Israelische Bodentruppen Closed Beta Early Access Pakete!

Seht euch die Early-Access-Pakete für die Closed Beta der israelischen Bodentruppen an, die mit dem nächsten großen Update nach "Winged Lions" startet!

Im Update "Winged Lions" haben wir die Closed Beta der Flugzeuge von Israel gestartet. Im nächsten großen Update werden wir die geschlossenen Betatests für die israelischen Panzertruppen starten! Jedes Early Access Paket garantiert einen frühen Zugang zum Betatest, und bis dieser beginnt, könnt ihr eure Besatzungen in allen Fahrzeugslots meistern. Die Fahrzeuge der Early Access Pakete haben 3 freie Respawns in Arcade- und Realistischen Schlachten von War Thunder.

M-51 Paket
M-51 Pack
Das Paket beinhaltet:
  • M-51 (Rang IV, Israel);
  • 1000 Golden Eagles;
  • Premiumkontozeit für 7 Tage.
Merkava Mk.2D Paket
Merkava Mk.2D Pack
Das Paket beinhaltet:
  • Merkava Mk.2D (Rang VI, Israel);
  • 2000 Golden Eagles;
  • Premiumkontozeit für 15 Tage.

M-51

Geschichte

Für die Erstausrüstung der eigenen Panzertruppen erhielt Israel mehrere hundert amerikanische Sherman-Panzer in unterschiedlichen Ausführungen aus dem Ausland. Allerdings waren die Shermans im Krieg nicht in der Lage, den arabischen T-54 und T-55 wirksam zu bekämpfen. Es war offensichtlich, dass die Panzer eine effektivere Feuerkraft und einen neuen Motor benötigten, der besser für die Wüste geeignet war. Die israelischen Shermans durchliefen vier Modernisierungsphasen. Anstelle der amerikanischen Standardkanone wurde ein französisches 105-mm-Geschütz der Serie CN 105 F1 mit einer wirksamen Mündungsbremse eingebaut, und der Motor wurde durch einen Cummins-Dieselmotor VT8-460 ersetzt. Der Panzer, der die Bezeichnung M-51 erhielt, verfügte über das amerikanische Fahrgestell vom Typ HVSS und ein inländisches Automatikgetriebe. Die Panzer der Serie M-51 blieben bis in die 1990er Jahre im Einsatz.

Der M-51 ist ein hochwertiger Panzer auf Rang IV und einer der ersten Vertreter des israelischen Forschungsbaum der Panzer. Die Wanne des M-51 wurde vom amerikanischen Sherman-Panzer übernommen, so dass der Panzer für Rang IV praktisch keinen Panzerschutz hat, aber der M-51 ist in der Lage, den Treffern von Maschinenkanonen von Bodenfahrzeugen und Flugzeugkanonen zu widerstehen und ist relativ gut vor den Explosionen von kleinen und mittleren Bomben geschützt.

image

Der Hauptvorteil dieses Panzers ist eine französische 105-mm-Kanone mit leistungsstarken HEAT-Granaten, die auch in den französischen AMX-30-Panzern verwendet werden. Verbund- oder Reaktivpanzerung ist bei Fahrzeugen dieser Klasse sehr selten, daher kann die Hohlladungsmunition des M-51 die Panzerung fast aller Panzer durchschlagen, aber aufgrund der gezielten Wirkung der Granate ist eine sorgfältige Zielgenauigkeit auf die kritischen Module des Feindes erforderlich - Munitionsfächer, Motor, Geschützverschlüsse oder die einzelnen Besatzungsmitglieder.

Merkava Mk.2D

Geschichte

Der Merkava der zweiten Produktionsreihe wurde nach den Erfahrungen des Libanon-Krieges (1982) entwickelt, der die Notwendigkeit eines zusätzlichen Schutzes für die Besatzung, insbesondere gegen HEAT-Geschosse, deutlich machte. Die Panzerung des Turms wurde durch die Anbringung von zusätzlichen Panzerungsmodulen erhöht. Darüber hinaus erhielt der Panzer ein neues Feuerleitsystem, ein Laserwarnsystem und ein neues Getriebe. Die Ausführung Mk.2D (vollständiger Name: Merkava Siman 2 Bet Dor Dalet) ist eine Weiterentwicklung des Merkava Mk.2B und zeichnet sich durch zusätzliche Verbundpanzerungsmodule für den Turm sowie eine Zusatzpanzerung an der oberen Wannenfront aus.

Der Merkava Mk.2D wird ein Premium-Panzer auf Rang VI im israelischen Forschungsbaum für die Panzer sein. Das Fahrzeug behält alle Vorteile seines Vorgängers, des Mk.2B - einen Laserentfernungsmesser, ein Wärmebildgerät im Visier des Richtschützen, ein Laserwarnsystem und effektive Panzergranaten.

image

Der Hauptunterschied des neuen Panzers besteht in der verbesserten Panzerung der Turmseiten und der oberen Wannenfront. Die Turmseiten sind mit Modulen aus Verbundpanzerung verstärkt, die den Turm zusätzlich vor Hohlladungsgeschossen schützen sollen. Zusätzliche Panzerungsmodule sind auch an der oberen Wannenfront angebracht, um den Schutz des Fahrers zu erhöhen. Im Spiel wird der verbesserte HEAT-Schutz des Panzers vor allem bei der Bekämpfung von Einheiten mit Panzerabwehrraketen und Hubschraubern von Bedeutung sein, während wirksame HEAT- und APFSDS-Granaten es dem neuen Merkava Mk.2D ermöglichen werden, fast jedes feindliche Fahrzeug im Gefecht zu zerstören.

Mehr lesen:
HMS Hood: Die imperiale Repräsentantin
  • 20 Mai 2022
Pvkv III: Schwedischer Pop-Kopf
  • 19 Mai 2022
VCAC MEPHISTO: Die Hölle hat keine Grenzen
  • 18 Mai 2022
Battle Pass Fahrzeuge: Sturmgeschütz Elefant
  • 25 April 2022

Kommentare (6)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!