Avia S.199: Ein "Messer" für Israel
Download Wallpaper:

Die tschechische Avia S.199 war das Jagdflugzeug, mit dem israelische Piloten ihre ersten Luftsiege errangen.

Avia S.199, Jagdflugzeug, Israel. Rang IV.

Features:

  • Geringe Höchstgeschwindigkeit und Steigrate
  • Hohe Schwingungsresistenz
Geschichte

Unmittelbar nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs begann die Tschechoslowakei mit dem Aufbau einer eigenen Luftwaffe. Aufgrund des Mangels an Flugzeugen in ihrem Besitz beschloss man, die nach dem Krieg verbliebenen Ersatzteile zu nutzen, um die Produktion einer Reihe von Bf 109 G-10-Jagdflugzeugen zu beginnen. Das Hauptproblem bei der Produktion war das Triebwerk - die ursprüngliche deutsche Fertigung des DB 605-Motors war längst eingestellt worden, und es war für das Land nicht rentabel, neue Exemplare zu produzieren. Nachdem die erste Baureihe von Kampfflugzeugen mit dem DB 605 fertiggestellt war, wurde beschlossen, auf den Jumo 211 umzusteigen, da dieser viel leichter verfügbar war. Dieser Motor war jedoch nicht besonders gut für Jagdflugzeuge geeignet - er hatte weniger Leistung als der Motor von Daimler und es fehlte eine Synchronisierung für die Kanone in der Flugzeugpropellernabe.

Die Messerschmitt-Flugzelle musste erheblich modifiziert werden, um den neuen Motor aufnehmen zu können, einschließlich eines neuen Propellers. Das so entstandene tschechische Jagdflugzeug mit der Bezeichnung S.199 war seinem deutschen Vorgänger in puncto Leistung deutlich unterlegen, trotzdem wurden insgesamt mehr als 500 Exemplare produziert. Schon bald stellte sich heraus, dass die S.199 drastisch veraltet war und es kein Land in Europa gab, an das man das neue Jagdflugzeug hätte verkaufen können, da alle führenden Streitkräfte der Welt bereits mit weitaus leistungsfähigeren Maschinen ausgestattet waren und die meisten bereits dabei waren, eigene Düsenflugzeuge zu entwickeln.

Noch vor der offiziellen Ausrufung des Staates Israel unterzeichnete die Beschaffungskommission des künftigen Staates einen Vertrag über 25 zerlegte S.199 und schloss auch Vereinbarungen über ein Ausbildungsprogramm für israelische Piloten ab. Am 28. Mai 1948 wurde die erste israelische Jagdstaffel aus vier S.199 unter der Leitung mehrerer erfahrener Pilotenveteranen gebildet. Der spätere Oberbefehlshaber der israelischen Luftwaffe und spätere Präsident des Landes, Ezer Weizman, war unter diesen vier Piloten. Am nächsten Tag nach der Gründung startete die Gruppe zu ihrem ersten Kampfeinsatz, um ägyptische Stellungen anzugreifen. Dies war der Beginn einer kurzen, aber glänzenden Laufbahn dieser in Tschechien gebauten deutschen Jagdflugzeuge, die von Israel aus operierten, wo das Flugzeug den Spitznamen "Sakeen", hebräisch für "Messer", erhielt.

Das Jagdflugzeug S.199 wird eines der ersten Flugzeuge im israelischen Forschungsbaum sein. Es wird in den Hangars der Piloten der Israelischen Luftstreitkräfte mit der Closed Beta ab dem Update "Winged Lions"-Updates auf Rang IV erscheinen - außerdem markiert Rang IV den Beginn der Israelischen Luftstreitkräfte.

image
image

Die tschechische S.199, die auf der deutschen Bf 109 G-10 basiert, ist dieser in Bezug auf die Kampfkraft drastisch unterlegen. Der Jumo-Motor hat nicht die hohe Leistung des ursprünglichen DB 605 und ist deutlich schwerer. Die gut durchdachte Zelle weist jedoch eine sehr hohe Flatterschwelle auf und macht dieses Jagdflugzeug sehr geeignet für die "Boom & Zoom"-Taktik, bei der das Flugzeug abtaucht, um aus großer Höhe Geschwindigkeit zu gewinnen, anzugreifen und anschließend nach oben "zoomt", um in relative Sicherheit zurückzukehren.

Auch bei der Bewaffnung unterscheidet sich die S.199 von der Messerschmitt: Die S.199 verfügt nicht über eine 20-mm-Motorkanone, sondern bewahrt ein Paar schwere MG 131-Maschinengewehre und ein paar kleinere MGs in den Flügeln, die durch zwei klassische Kanonengondeln mit leistungsstarken 20-mm-MG 151/20 unter den Tragflächen ersetzt werden können (und bei nächster Gelegenheit sollten). Die "Sakeen" kann auch mit mehreren Typen von kleinen Bomben, Sd.50, Sd.70 und Sc.50, ausgerüstet werden, die außen an mehreren Pylonen angebracht sind.

Dieses Einstiegsmodell wird mit der Veröffentlichung des Updates 'Winged Lions' erscheinen. Nehmt an der Closed Beta der israelischen Flugzeuge teil, um unter den ersten zu sein, die die unterschiedlichen Flugzeuge dieser neuen Spielnation fliegen und beherrschen können!

Zugang zur CBT der israelischen Luftstreitkräfte

Ezer Weizman's Spitfire Paket
Ezer Weizman's Spitfire Pack
Das Paket beinhaltet:
  • Spitfire LF.Mk.IXe (Premium, Rang IV, Israel)
  • 1000 Golden Eagles
  • Premiumkontozeit für 7 Tage
  • Zugang zur CBT der israelischen Luftstreitkräfte
A-4E IAF Paket
A-4E IAF Pack
Das Paket beinhaltet:
  • A-4E; (Premium, Rang VI, Israel)
  • 2000 Golden Eagles;
  • Premiumkontozeit für 15 Tage
  • Zugang zur CBT der israelischen Luftstreitkräfte
Mehr lesen:
HMS Hood: Die imperiale Repräsentantin
  • 20 Mai 2022
Pvkv III: Schwedischer Pop-Kopf
  • 19 Mai 2022
VCAC MEPHISTO: Die Hölle hat keine Grenzen
  • 18 Mai 2022
Battle Pass Fahrzeuge: Sturmgeschütz Elefant
  • 25 April 2022

Kommentare (5)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!