Battle Pass Fahrzeuge: USS Detroit (CL-8)

Der schnelle und gut bewaffnete leichte Kreuzer USS Detroit (CL-8) ist einer der Preise in der kommenden neuen Season vom Battle Pass in War Thunder.

USS Detroit (CL-8), leichter Kreuzer, USA, Rank III. Premium.

Pro

  • Die meisten Hauptgeschütze befinden sich an der Front.
  • Gute Maximalgeschwindigkeit
  • Schlagkräftige Luftabwehr
  • Premiumboni

Contra

  • Schwache Panzerung
Geschichte

Die USS Detroit (CL-8) war das vierte Schiff der leichten Kreuzer der Omaha-Klasse, die in den frühen 1920er Jahren gebaut wurden. Ein Merkmal dieser Serie waren die ordentliche Geschwindigkeitsleistung und die starke Bewaffnung der Hauptkaliber - 152 mm Geschütze in zwei Doppeltürmen und vier einzelne in Kasemattenlafetten. Die USS Detroit wurde im November 1920 auf Kiel gelegt und lief 1923 vom Stapel, wobei später im selben Jahr die Seetüchtigkeit erprobt wurde. In der Vorkriegszeit nahm sie an Manövern und Übungen teil und führte diplomatische Missionen in einer Reihe von europäischen Ländern durch.

Wie viele andere Kriegsschiffe der Vereinigten Staaten begann auch für die USS Detroit der Zweite Weltkrieg mit dem Angriff auf Pearl Harbor, wo sie nur knapp dem Untergang durch einen Angriff von Torpedobombern entging und danach umgehend zu einer Aufklärungsmission an die Küste von Oahu aufbrach, um eine mögliche japanische Landung zu entdecken. Ab Kriegsbeginn 1941 wurde sie zum Geleitschutzn für Konvois zwischen der Westküste der Vereinigten Staaten und Pearl Harbor eingesetzt. Im November 1942 wurde die USS Detroit zum Flaggschiff der Task Group 8.6, die für die Sicherheit der nördlichen Konvois auf den Aleuten sorgte und bei der Befreiung der Inseln Attu und Kiska eingesetzt wurde. Die Detroit wurde in den kalten Gewässern Alaskas bis 1944 eingesetzt, als sie im Sommer als vorläufiges Flaggschiff der Southeast Pacific Force nach Panama verlegt wurde. Das Schiff erlebte den Sieg über Japan in der Bucht von Tokio, woraufhin es zur Nachschubversogrung der die Besatzungsflotte eingesetzt wurde und den Abzug der japanischen Garnisonen von den Pazifikinseln ermöglichte. Im Spätherbst kehrte der Kreuzer in seine Heimatgewässer zurück und wurde im Januar 1946 außer Dienst gestellt und zur Verschrottung verkauft.

image
image

In War Thunder wird der leichte Kreuzer USS Detroit einer der Preise für die kommende neue Season des Battle Pass "Fearless Voltigeur" sein. Dieses Schiff ist ein markanter Vertreter der Omaha-Klasse, mit allen ihr innewohnenden Vor- und Nachteilen. Schauen wir uns diese im Detail an.

Bei der Konstruktion der USS Detroit (CL-8), wie auch bei anderen leichten Kreuzern dieser Klasse, waren die vorrangigen Charakteristika die Geschwindigkeit und Feuerkraft. Die Höchstgeschwindigkeit der Detroit beträgt 35 Knoten (65 km/h), was für diese Klasse von Kriegsschiffen recht gut ist. Das Hauptkaliber des leichten Kreuzers besteht aus 152-mm-Kanonen, die in zwei Zwillingsgeschütztürmen und in einzelnen Kasemattenlafetten untergebracht sind, insgesamt 10 Geschützrohre. Weitere 76-mm-Geschütze sind in 7 Mehrzwecklafetten untergebracht. Der Kreuzer wird durch 10x20mm "Oerlikons" und zwei 28-mm-Vierlingsmaschinenkanonen gegen Tieffliegerangriffe geschützt. Darüber hinaus verfügt die Detroit über zwei Drillingstorpedowerfer.

Download Wallpaper:

Was die schwachen Seiten der Omaha-Klasse betrifft, so sind sie auch den Liebhabern der War Thunder-Hochseeflotte bekannt. Erstens steckt das Schiff Treffer nicht gut weg. Der Panzergürtel der USS Detroit ist im Bereich der Zitadelle nicht mehr als 76 mm dick, nur der Maschinenraum und ein Teil der Munitionsstauräume sind hinter der Panzerung versteckt. Die Aufbauten, die Brücke und die Kasematten können nur Schutz vor Kugeln und Schrapnellen bieten. Selbst Zerstörer stellen eine Bedrohung dar; über andere leichte Kreuzer braucht man gar nicht erst zu reden.

Es scheint, dass dies ein Urteil über die Spielbarkeit des Schiffes ist? Nein, im Gegenteil! Leichte Kreuzer der Omaha-Klasse bieten interessante Spielmöglichkeiten aufgrund der Tatsache, dass die meisten Hauptgeschütze im vorderen Teil des Schiffes konzentriert sind. Wenn man also in strikt frontal und in beträchtlicher Entfernung auf den Feind feuert, wird ein großes Kaliber seine Arbeit tun! Gleichzeitig ist die Detroit perfekt vor Luftangriffen geschützt - wir empfehlen von ganzem Herzen die Bestückung der 76-mm-Geschütze mit Fernzündergranaten für den Kampf gegen weit entfernte Luftziele, eine Batterie von 20-mm-Maschinenkanonen hilft beim Schutz gegen Jagdbomber. Mit dem Premium-Status der USS Detroit kann man die US-Hochseeschiffe schnell erforschen und in Schlachten deutlich mehr Silver Lions verdienen.

Der amerikanische leichte Kreuzer USS Detroit ist eine würdige Belohnung für das Vorankommen im War Thunder Battle Pass und eine großartige Gelegenheit, sich als Kommandant eines wirklich großen Schiffes zu versuchen. In Kürze werden wir euch über alle Details der neuen Season informieren. Vergesst nicht, unsere Neuigkeiten auf der Website und in den sozialen Netzwerken zu verfolgen!

Mehr lesen:
“Export Order”: PT-16/T14 mod
  • 17 September 2021
“Export Order”: Zerstörer HMS Mohawk
  • 6
  • 16 September 2021
Tu-1: Der Zar der schweren Kanoniere
  • 6
  • 7 September 2021
Überarbeitete Modelle für die B-17 "Flying Fortress"
  • 9
  • 3 September 2021

Kommentare (3)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!