Battle Pass Fahrzeuge: A6M6c

Eine der letzten Versionen der legendären Zero mit gepanzerten Flügeltanks und verbessertem WEP-Modus!

A6M6c, Marineflugzeug, Japan, Rang III. Premium

Pro

  • Gute Bewaffnung
  • Verlängerter WEP mode
  • Gepanzerte Treibstofftanks

Contra

  • Flugeigenschaften sind schlechter als bei frühen Varianten
Geschichte

Ende 1944 bis Anfang 1945 wurde der Himmel über dem Pazifischen Ozean von der US-amerikanischen Flugzeugen beherrscht. Das japanische Kaiserreich war gezwungen, die bereits veraltete Zero gegen die modernen Corsairs und Hellcats einzusetzen, da sich die Entwicklung neuer Modelle von trägergestützten Jagdflugzeugen verzögerte und den neuen japanischen Jägern der Armee oft die Reichweite fehlte, um die taktische Initiative zu gewinnen. Das Konstruktionsteam von Mitsubishi tat alles, um die Zero auf das Niveau der modernen alliierten Kampfflugzeuge zu bringen.

Eine der letzten Varianten des japanischen Trägerflugzeugs war das Modell 53 hei (A6M6c), das nach dem Design der Vorgängervariante, der A6M5 hei, entwickelt wurde. Die Bemühungen, die Struktur zu verstärken und die Feuerkraft zu erhöhen, wurden auch bei dem neuen Modell verfolgt: Die A6M6c war wie ihr Vorgänger mit einem Paar Maschinenkanonen und drei schweren Maschinengewehren bewaffnet und verfügte außerdem über gepanzerte Flügeltanks. Außerdem sollte bei dieser Modifikation ein neuer Nakajima Sakae 31 Motor mit Wasser-Methanol-Einspritzsystem eingebaut werden. Wie Tests zeigten, erwies sich der vielversprechende Nachbrenner im Betrieb als sehr unzuverlässig, so dass nur wenige A6M6c produziert wurden - ein Prototyp im Mitsubishi-Werk und mehrere Einheiten der Testserie im Nakajima-Werk.

image
image

Die A6M6c wird einer der Preise in der neuen Season vom Battle Pass in War Thunder sein.

Bei der A6M6c, wie auch bei anderen späteren Zero-Modellen, sehen wir, wie die Ingenieure versuchen, die Feuerkraft und Überlebensfähigkeit des Flugzeugs zu erhöhen. Verstärkte, nicht einklappbare Tragflächen, gepanzerte Flügeltanks, gepanzerte Pilotenrückenlehne, hintere und vordere kugelsichere Scheiben, Verzicht auf Maschinengewehre mit kleinem Kaliber für schwere - die Ingenieure glaubten, dass die Zero dank all dieser Eigenschaften in der Lage sein würde, modernen US-Bombern und trägergestützten Jägern zu widerstehen. Eine Besonderheit der A6M6c-Version war der Einbau eines Wasser-Methanol-Einspritzsystems im Motor. Das ist natürlich gut, denn so kann der Motor viel länger im WEP-Modus betrieben werden und die Gefahr einer schnellen Überhitzung ist gebannt. In Bezug auf die Flugeigenschaften ist die A6M6c dem Vorgängermodell der Serie, der A6M5 hei, fast völlig ähnlich. Man kann sie nicht als schlecht bezeichnen, aber auf die virtuose Kurvenkampffähigkeit der frühen Zeros muss man hier verzichten.

Download Wallpaper:

Bewaffnung und hängende Waffensätze bilden die A6M5 hei exakt nach: ein Paar flügelmontierte 20-mm-Kanonen und drei schwere Maschinengewehre, von denen eines im Cockpit montiert ist. Die schwerere, aber zähere A6M6c kann mit guten Erfolgsaussichten in den Frontalangriff gehen! Im Arsenal befinden sich zwei Arten von Raketen, sowie 2x60 und 1x250 kg Bomben.

Die A6M6c, eines der letzten Flugzeuge der Zero-Familie, wird in allen Spielmodi eine gute Ergänzung für das japanische Rang-III-Flugzeug-Setup sein. Obwohl die A6M6c in erster Linie für die Jagd auf Schlachtflieger und Bomber in niedriger bis mittlerer Höhe geeignet ist, hat sie mit der 250 kg-Bombe und den Gurten für Bodenziele auch in den Verbundenen Gefechten gute Chancen auf Erfolg. Die A6M6c gehört euch, wenn ihr in der neuen Season des War Thunder Battle Pass "Fearless Voltigeur" weiterkommt. Macht mit und holt euch euren wohlverdienten Preis!

Mehr lesen:
“Export Order”: Zerstörer HMS Mohawk
  • 6
  • 16 September 2021
Tu-1: Der Zar der schweren Kanoniere
  • 6
  • 7 September 2021
Überarbeitete Modelle für die B-17 "Flying Fortress"
  • 9
  • 3 September 2021
Updates für die japanischen Bodentruppen: Neue Fahrzeuge, Tarnanstriche & mehr
  • 24
  • 3 September 2021

Kommentare (9)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!