Aerfer Sagittario 2

Kurz gefasst: Ein italienischer Prototyp eines Düsenjägers aus der Zeit des frühen Kalten Krieges, der sich durch hervorragende Flugeigenschaften und eine verheerende Feuerkraft auszeichnete.

Sagittario 2, Strahljäger, Italien, Rang V

Pro

  • Hohe Höchstgeschwindigkeit
  • Super Wendigkeit
  • 30 mm Kanonen
Kontra
  • Kein Nachbrenner
Geschichte

Anfang der 1950er Jahre begannen italienische Flugzeugkonstrukteure mit der Entwicklung eines Düsenflugzeugs auf der Basis eines erfolgreichen Kolbenmotor-Rennflugzeugs aus der Vorkriegszeit, zunächst mit dem Ziel, einen reinen Technologie-Demonstrator zu bauen. Dieses Flugzeug - Sagittario genannt - hob im Januar 1953 ab und zeigte vielversprechende Leistungen.

Überzeugt vom Potenzial des Flugzeugs, setzten die Konstrukteure die Arbeit fort und entwickelten das Design zur Sagittario 2 weiter. Das neue Flugzeug zeichnete sich durch ein verbessertes Design, ein deutlich stärkeres Triebwerk und eine für ein Flugzeug seiner Zeit vergleichsweise schwere Bewaffnung aus. Zwei Prototypen der Sagittario 2 wurden gebaut und 1956 im Testflug eingesetzt.

Trotz der hochmodernen Konstruktion und der ausgezeichneten Leistung hatte die Sagittario 2 während der Entwicklung mit vielen Problemen zu kämpfen, da ihr Hersteller - Aerfer - nicht genügend Ressourcen für die Entwicklung bereitstellen konnte. Infolgedessen zog sich die Entwicklung des Flugzeugs in die Länge, was bedeutete, dass neuere Flugzeuge in Dienst gestellt wurden, während die Sagittario 2 noch getestet wurde. Aus diesem Grund wurde die Sagittario 2 nicht in die Produktion aufgenommen, da die Beschaffung der vielversprechenderen Fiat G.91 unmittelbar bevorstand.

Obwohl die Sagittario 2 nicht über das Prototypenstadium hinauskam, diente sie als Basis für die spätere Entwicklung eines weiteren Düsenjäger-Prototyps.

image
image

In War Thunder wartet mit der Sagittario 2 ein neuer Düsenjäger auf alle Piloten in den höheren Rängen der italienischen Luftfahrt. Die Kombination aus hervorragenden Flugeigenschaften und tödlicher Feuerkraft macht die Sagittario 2 zu einem sehr fokussierten Düsenjäger, der vor allem bei den bereits erfahrenen Jet-Jockeys schnell Fans finden dürfte!

Schon das optische Erscheinungsbild der Sagittario 2, insbesondere der stromlinienförmige Rumpf und die gepfeilten Tragflächen, vermitteln den Eindruck, dass dieses Flugzeug mit Blick auf Leistung gebaut wurde. Und die Leistungsdaten des Flugzeugs bestätigen diesen Eindruck! Angetrieben von einem einzigen Rolls-Royce Derwent Mk.9-Turbotriebwerk - demselben, das auch bei Modifikationen des bekannten britischen Jagdflugzeugs Gloster Meteor zum Einsatz kam - kann die Sagittario 2 eine Höchstgeschwindigkeit von 1.050 km/h auf Meereshöhe erreichen. Da es sich bei der Sagittario 2 jedoch um einen Düsenjäger aus der frühen Ära des Kalten Krieges handelt, ist sie nicht mit einem Nachbrenner ausgestattet, was zu einer schlechteren Beschleunigung führt als einige neuere Flugzeuge.

Download Wallpaper:

Fun Fact: Bei einem Testflug schaffte es die Sagittario 2, im kontrollierten Sturzflug eine Geschwindigkeit von Mach 1 zu überschreiten und war damit das erste italienische Flugzeug, das die Schallmauer durchbrach.

Trotzdem bleibt die Sagittario 2 nicht nur schnell, sondern auch sehr wendig für einen Düsenjäger, dank ihres recht kräftigen Motors und des geringen Abfluggewichts im Vergleich zu ähnlichen Düsenjägern ihres Ranges. Als Ergebnis bietet die Sagittario 2 ihren aufstrebenden Piloten ein sehr konkurrenzfähiges Niveau an Manövrierfähigkeit, wodurch das Flugzeug ideal für intensive Dogfights geeignet ist, wenn die Dinge wirklich hitzig werden!

Die Erwähnung des geringen Abfluggewichts der Sagittario 2 könnte einige Piloten zu der Annahme verleiten, dass die Bewaffnung des Flugzeugs relativ leicht ist, vor allem wenn man bedenkt, dass es sich bei dem Flugzeug nur um einen Prototyp handelt. Doch das Gegenteil ist der Fall! Bewaffnet mit zwei langläufigen Hochgeschwindigkeitskanonen vom Typ Hispano-Suiza HS.825 mit je 120 Schuss pro Kanone ist die Sagittario 2 mehr als ausreichend ausgerüstet, um jeden Feind, der ihr am Himmel begegnet, in wenigen kurzen Schüssen zu erledigen.

Die Sagittario 2 wird sich bald in die hohen Ränge des italienischen Fliegerbaums einreihen und als neuer Düsenjäger auf alle Piloten warten, wenn das nächste große Update Red Skies veröffentlicht wird. In der Zwischenzeit sollten ihr unbedingt an den News dranbleiben, denn wir zeigen euch, welche weiteren spannenden Neuerungen euch im kommenden Update erwarten. Bis dahin, gute Jagd Piloten!

Mit diesem Flugzeug könnt ihr die Erforschung erheblich beschleunigen:

 

Fiat G.55S

Fiat G.55S
 
Mehr lesen:
Battle Pass Fahrzeuge: USS Detroit (CL-8)
  • 3
  • 23 Juli 2021
Battle Pass Fahrzeuge: A6M6c
  • 9
  • 23 Juli 2021
Battle Pass Fahrzeuge: E.B.R. (1963)
  • 9
  • 21 Juli 2021
Battle Pass Fahrzeuge: Sd.Kfz.251/22
  • 6
  • 20 Juli 2021

Kommentare (2)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!