Kriegsführung 2077 in War Thunder

Wie wird die Militärtechnik in der Zukunft aussehen? Willkommen auf dem Schlachtfeld des Jahres 2077: Laserpanzer, intelligente Raketen, Militärdrohnen und optische Tarnung!

Krieg verändert sich!

Wir schreiben das Jahr 2077. Der Asteroid "Andvari" wird in Kürze unweigerlich alles Leben auf der Erde vernichten. Eine Weltraumstartrampe in Arizona ist die einzige Chance, wenigstens einen Teil der Weltbevölkerung zu retten. Die Technologie in diesem Weltraumhafen ist in kurzer Zeit zum wertvollsten Objekt der Welt geworden. Gesetze, Pakte und Moral spielen keine Rolle mehr, und der Krieg um das Kosmodrom wird zum heftigsten in der Geschichte einer dem Untergang geweihten Menschheit.

Vom 1. April 13:00 Uhr MESZ bis zum 5. April 11:00 Uhr MESZ

Du erhältst die Kontrolle über Kampffahrzeuge, deren Konzept in den modernen Armeen der Welt als Perspektive betrachtet wird. Dies ist ein neuartig geführter Krieg, mit Digitaltechnologie, die neuesten Arten von Waffen und Tarnungen.

"Minotaur" Hauptkampfpanzer

Entwickelt in den späten 2050er Jahren, ist der Minotaur MBT eines der besten Beispiele für Panzer der 6. Generation. Ein unbemannter Turm, hochpräzise kinetische Munition und Raketenbewaffnung, ein Komplex aus aktivem Schutz sowie ein optisches Tarnsystem, mit dem der Panzer im sichtbaren und infraroten Spektrum getarnt werden kann.

Die 140-mm-Kanone mit Verbundrohrbohrung arbeitet mit mehreren Geschosstypen, einschließlich APFSDS, einem panzerbrechenden Sammelgeschoss mit multifunktionalem Fernzünder, sowie einer geführten Granate, die über einem Ziel detonieren kann. Der Minotaur ist die am stärksten gepanzerte Kampfeinheit auf dem Gefechtsfeld, die in der Lage ist, mehrere Treffer zu überstehen und gleichzeitig effektive Kampfhandlungen durchzuführen, wobei ein Höchstmaß an Sicherheit für die Besatzung gewährleistet ist.

Die Panzerung um den Besatzungsraum besteht aus einem speziellen Verbundwerkstoff, der nach dem Eindringen keine Sekundärsplitter erzeugt. Dieser Panzer verfügt über das schwerste Frontpanzerungspaket auf dem Schlachtfeld, ergänzt durch ERA-Module auf den oberen und unteren Platten der Wanne, die dem Minotaurus Schutz gegen seine eigenen Geschosstypen aus nächster Nähe bieten. Ein einzigartiger Komplex aktiven Schutzes, der in der Lage ist, die meisten Waffentypen auf Distanz zu erkennen und zu zerstören, einschließlich kinetischer panzerbrechender Geschosse und luftgestützter Lenkwaffen.

"Hydra" Raketenpanzer

Der Hydra-Raketenpanzer ist auf der gleichen Basis wie der Minotaur MBT aufgebaut. Das Fahrzeug ist ohne die meisten aktiven Schutzsysteme, bietet aber die einzigartige Fähigkeit, Ziele aus der Deckung heraus zu bekämpfen, auch ohne direkten Sichtkontakt zum Gegner.

Im Kampfraum der "Hydra" befindet sich eine Anlage zur Überwachung und zum Abschuss von Senkrechtstart-Raketen, deren Einsatz im automatischen oder halbautomatischen Modus vorgesehen ist. Zum Erkennen und Anpeilen von Zielen außerhalb des direkten Sichtkontakts ist der Raketenpanzer mit einem einziehbaren Periskop mit einem Komplex digital-optischer Geräte sowie einer Anlage zum Abschuss von Aufklärungsdrohnen der Serie "Gryphon" ausgestattet. Der passive Schutz im Hydra-Panzer bietet Rundumschutz und Schutz in der oberen Hemisphäre vor Einzeltreffern von kumulativer Munition und Raketen.

"Harpy" Universelle Luft-/Raketenabwehrplattform

Die "Harpy"-Luft- und Raketenabwehrplattform soll niedrig fliegende Luftziele aller Art, einschließlich unbemannter Luftfahrzeuge und Lenkflugkörper, erkennen und bekämpfen.

Das Hauptkaliber der Plattform ist eine Schnellfeuer-Maschinenkanone mit panzerbrechenden Geschossen, hochexplosiven Splittergranaten mit intelligentem Kontakt-Fernzünder sowie gelenkten Geschossen. Die "Harpy" verfügt über "fire and forget" Boden-Luft-Raketen. Das automatische Radarsystem "Aegis-11" umfasst ein Radar und einen Hochenergielaser zur Erkennung und Bekämpfung leichter Luftziele ohne Bedienereingabe.

"Wyvern" schwere Kampfdrohne

Entwickelt, um Luftziele abzufangen und zu zerstören sowie Raketen- und Bombenangriffe durchzuführen und gepanzerte Fahrzeuge mit hochpräzisen Waffen zu bekämpfen. Sie wird über einen digitalen verschlüsselten Kommunikationskanal ferngesteuert.

Die Konstruktion aus hochfesten Verbundwerkstoffen und Legierungen ermöglicht eine hohe Überlastfähigkeit, die auch bei maximaler Kampfbelastung ein hohes Maß an Manövrierfähigkeit gewährleistet. Die modulare Startvorbereitung der Drohne ermöglicht es, das Gerät in kürzester Zeit für die Kampfeinsätze eines Abfangjägers, Angriffsflugzeugs oder Jagdbombers zu konfigurieren. Lichtabsorbierende Paneele in der Rumpfbeplankung verleihen dem Gerät eine mittlere Resistenz gegen Laserwaffen.

"Gryphon-3" Aufklärungsdrohne/Flugmunition

Ein britisch-israelisches Projekt von Munitions-/Überwachungs- und Aufklärungsdrohne. Als Teil der "Hydra"-Plattform ist diese Drohne mit einem verschlüsselten Modul für die Übertragung von Zielen auf den aktiven Monitor des Schützen-Operators ausgestattet. Die Drohne arbeitet sowohl im manuellen als auch im automatischen Modus und hält die vom Bediener festgelegten Flugeinstellungen ein. Das Triebwerk wird durch einen piezomagnetischen Motor mit einem Schubpropeller dargestellt; in der Nase der Drohne befindet sich eine Multimode-Digitalkamera mit austauschbaren Objektiven. Im Rumpf der Drohne befindet sich ein Hohlladungssprengkopf zur Zerstörung von gepanzerten Fahrzeugen und feindlichen Befestigungen.

Gedenkabzeichen für die Teilnahme am Projekt

  • Gedenkabzeichen
    SDI Forces - Minotaur
    für 10 abgeschossene Gegner oder Abschusshilfen.
  • Gedenkabzeichen
    SDI Forces - Harpy
    für 30 abgeschossene Gegner oder Abschusshilfen.
  • Gedenkabzeichen
    SDI Forces - Hydra
    für 50 abgeschossene Gegner oder Abschusshilfen.
  • SDI Forces Avatar
    für 100 abgeschossene Gegner oder Abschusshilfen.
  • Veteran 2077” Titel für 300 abgeschossenen Gegner oder Abschusshilfen.

Euer Future Thunder Team

Mehr lesen:
Battle Pass New Season: “Strength Athletics”
  • 22
  • 6 Mai 2021
Thunder Show: BFFs
  • 7 Mai 2021
Mai-Sale im Gaijin Shop!
  • 7 Mai 2021

Kommentare (31)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!