QA
19 Juni 2020

Antworten der Entwickler

 

Liebe Spieler,

Eine weitere Runde von Fragen und Antworten für euch, mit dem Produzenten von War Thunder Vyacheslav Bulannikov!

Flugzeuge

F. Vor etwa einem Jahr ihr "vorübergehende" Maßnahmen für das Matchmaking von Flugzeugen über BR 7,7 eingeführt, wodurch gemischte Schlachten und Alliierte gegen Alliierte / Achse gegen Achse häufiger vorkommen. Jetzt, da viel Zeit verstrichen ist und es mehr Fahrzeuge und Spieler auf diesen Rängen gibt, habt ihr Pläne, zum normalen Matchmaking Achsenmächte gegen Alliierte zurückzukehren?

Zunächst einmal möchten wir sagen, dass das Konzept "normales Matchmaking mit Alliierten-Achsenmächte" in Bezug auf Flugzeuge mit einem BR über 7,7 ziemlich seltsam klingt. Im Grunde gibt es dort Flugzeuge aus eine Zeit, in der die Bedeutung von Achsenmächte oder Alliierten für die bestehenden Bündnisse nicht galt. Die Frage lautet dann: Für welches Bündnis sollten wir Deutschland in einer solchen Konstellation zählen? Allerdings haben wir vor einiger Zeit (vor einigen Monaten) zu den ranghöchsten Flugzeugschlachten (BR über 10.0) die Möglichkeit hinzugefügt, nicht nur Spiele "alle gegen alle" zu schaffen, sondern auch "voreingestellte Nationen gegen Nationen", d.h. UdSSR + China + Deutschland gegen alle anderen, weil zu dieser Zeit die ranghöchsten deutschen Flugzeuge durch Flugzeuge aus der DDR vertreten waren. Diese Option erwies sich als gut ausbalanciert, so dass wir planen, zusätzlich zum derzeitigen "Zufallsprinzip" auch für den BR-Bereich zwischen 7,7 und 10,0 eine ähnliche Option hinzuzufügen.


F. Die aktuellen Flugzeugkarten sind zunehmend zu klein für Mach 2 fähige Flugzeuge. Wann können wir neue größere Flugzeugkarten erwarten, die besser für das Jet-Gameplay auf Rang VI geeignet sind?

Die Größe der Schauplätze selbst ist in Ordnung, sie beträgt normalerweise 64x64 km und einige Schauplätze haben eine Größe von 128x128 km. In den Missionen können die Größe der Kampfzone und die Entfernung zwischen den Flugplätzen für Top-Flugzeuge sehr kurz sein, deshalb überarbeiten wir derzeit alle Flugzeugmissionen, damit die Größe der Kampfzone besser zu den Flugeigenschaften der Flugzeuge passt. Einige der Missionen sind bereits überarbeitet worden und befinden sich auf dem Liveserver (beide Schauplätze Smolensk, Guadalcanal und Berlin).

Panzer

F. Der Stormer HMV ist extrem inkonsistent, was das Treffen eines Ziels und die Verursachung von Schaden betrifft. Meistens scheint er phasenweise durchzukommen oder ganz zu verfehlen, was ihn für die Flugabwehr sehr unzuverlässig macht. Habt ihr vor etwas zu tun, um dieses Fahrzeug zu verbessern, damit es besser einsetzbar ist? In Wirklichkeit sollte es über eine automatische Zielverfolgung verfügen, wie sie Hubschrauber für Lenkraketen haben, anstatt Ziele manuell verfolgen zu müssen. Diese Art von System könnte, wenn es implementiert wird, das Problem der fehlenden Zielgenauigkeit erheblich erleichtern. Oder bringt vielleicht einen neuen britischen Flakpanzer auf dem höchsten Rang, wie den Warrior ADATS-Prototypen, Tracked Rapier oder den kanadischen ADATS?

Unseren Statistiken zufolge ist es nicht wie beschrieben. Die Effizienz des Stormer HMV ist vergleichbar mit der Effizienz vom 2S6 oder ADATS auf Rang VII in RB und liegt unter allen Raketenflakpanzern auf dem 3. Platz. Es besteht also kein großer Bedarf, jetzt eine neue SAM zu implementieren. Dies bedeutet jedoch nicht, dass keines der vorgeschlagenen Fahrzeuge in Zukunft nicht im Spiel erscheinen wird.


F. Könnt ihr uns sagen, warum es bei den Bodentruppen der UdSSR seit geraumer Zeit keine T-90- und spätere T-72-Modelle mehr gibt? Liegt es an technischen Beschränkungen? Die USA haben zum Beispiel bereits den M1A2 Abrams und Deutschland den Leopard 2A5. Können wir erwarten, dass T-90 und andere fortschrittlichere sowjetische Kampfpanzer bald kommen werden?

Einer der perfektesten, wenn nicht sogar der perfekteste sowjetische Serien-Kampfpanzer, der T-80U, ist bereits im Spiel implementiert. Er unterscheidet sich mit seiner "Bauzeit" nicht wesentlich vom M1A2 oder Leo2A5. Der reguläre T-90 und sogar der T-90A sind in der Mobilität dem T-80U unterlegen und unterscheiden sich von diesem nicht wesentlich in Schutz und Feuerkraft. Was ist mit den Plänen, etwas hinzuzufügen? Ja, wir arbeiten bereits am T-72 und an mehreren Varianten des T-72, und eine davon hätte bereits im letzten großen Update veröffentlicht werden können, aber aus objektiven Gründen war dies aus Zeitgründen nicht möglich, so dass wir planen, sie im nächsten großen Update zu implementieren.


F. Es ist schon einige Zeit her, dass ihr das letzte Mal ein Update zur Situation des M60-Turms und der Geschützblende gegeben habt. In letzter Zeit wurden viele neue volumetrische Panzerungssysteme eingeführt. Könnt ihr uns sagen, wann wir mit dem korrigierten M60-Schutzschild und dem M60-Turm mit den gemeldeten Werten rechnen können?

Ja, wir arbeiten an der Aufgabe, den 60-Geschützmantel auf volumetrische Panzerungstechnologie umzustellen.


F. Ist es möglich, die Fähigkeit von Luft-Luft-Raketen auch Bodenziele zu treffen zu implementieren? Zum Beispiel für den Typ 93, für den es keine anderen Munitionstypen gibt, oder für den Sidam Mistral?

Nein. Erstens ist es nicht realistisch, eine Luft-Luft-Rakete von einem Bodenträger auf ein Bodenziel abzufeuern. Ja, wir wissen von Teststarts der IR-gelenkten Luft-Luft-Raketen auf Bodenziele, aber diese Fahrzeuge werden davon nicht profitieren, da die Raketen zu schwach sind, um irgendein Bodenfahrzeug zu zerstören, außer ungepanzerte oder leicht gepanzerte. Wir planen jedoch, diese Fahrzeuge mit Fähigkeiten auszustatten, die denen leichter Panzer ähneln (Reparaturhilfe, Aufklärung usw.), damit diese Fahrzeuge auch dann nützlich sind, wenn es keine Bedrohung von oben gibt.

Marine

F. Die Admiral Graf Spee und die Prinz Eugen/Admiral Hipper Klasse sind seit ihrer Einführung dominierend in den Seestreitkräften geblieben. Die meisten Nationen haben noch immer keine wirklich ausreichende Gegenspieler, was das Spiel sehr einseitig gegen sie machen kann. Habt ihr irgendwelche Pläne, um dieses Problem anzugehen und eine solche Situation in Zukunft zu verhindern?

Ihre Kampfeffizienz unterscheidet sich dennoch nicht von der ähnlicher Schiffe. Die meisten Spielnationen haben 8-Zoll-Geschütze, ähnlich der Hipper - manchmal etwas besser oder etwas schlechter. Die Graf Spee ist hier hervorragend, aber ihr größes Kaliber wird durch eine höhere Nachladezeit kompensiert. Wir können dieser Beobachtung also nicht zustimmen.

Andere

F. Sowohl die Karten der Seestreitkräfte als auch die der Bodentruppen leiden unter den üblichen Problemen, da die Spieler schon relativ früh, selbst von weit entfernten Teilen der Karte aus, eine direkte Sichtverbindung zu den Einstiegszonen haben. Habt ihr generelle Pläne, um die Karten besser auszubalancieren und zu verbessern, indem ihr mehr physische Barrieren/Geländebarrieren vor die Spawns setzt, um Spieler davon abzuhalten, das Kartendesign einfach zu missbrauchen?

Wir haben solche Pläne. Und bei jedem Update nehmen wir Änderungen an vielen Karten vor, auch an solchen, die zur Lösung der oben beschriebenen Probleme entwickelt wurden.


F. Habt ihr Pläne, das HUD zu überprüfen, um mehr Informationen über Treffer und Belohnungen zu geben? Vielleicht lohnt es sich, diese Daten irgendwo auf einem anderen Teil des Bildschirms zu verschieben?

Wir werden diesen Vorschlag in Betracht ziehen.


Euer War Thunder Team

 

Kommentare (15)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!