21 Mai 2020

Type 93: Den Himmel freiräumen

Der Typ 93 ist ein japanisches SAM-Radfahrzeug aus den 1990er Jahren, das für die JGSDF als moderner Ersatz für konventionelle bewaffnete SPAA-Einheiten entwickelt wurde. Der Typ 93, der demnächst mit dem Update "Starfighter" zu War Thunder kommt, wird die obersten Ränge des japanischen Bodenbaums verstärken und seinen Verbündeten am Boden tödlichen Luftschutz bieten!

In Kürze: Ein leichtes japanisches SAM-Fahrzeug aus den frühen 90er Jahren, ausgestattet mit acht tödlichen IR-gelenkten Boden-Luft-Raketen vom Typ 91.

Type 93, SPAA, Japan, Rang VII.

Pro

  • Ausgezeichnete Mobilität
  • Tödliche ‘fire & forget’ SAMs
  • Schnellstes Bodenfahrzeug im Spiel!

Kontra

  • Leicht gepanzert
  • Geringe Überlebensfähigkeit
Geschichte

Die Entwicklung der mobilen SAM-Plattform vom Typ 93 begann 1990, nachdem das japanische Verteidigungsministerium die Firma Toshiba Heavy Industries damit beauftragt hatte, die bereits im Dienst befindliche militärische Version des Toyota Mega Cruiser (mit der Bezeichnung BXD10) so zu modifizieren, dass er die Boden-Luft-Raketen vom Typ 91 tragen kann, mit dem Ziel, einen zeitgemäßen Ersatz für konventionelle kanonenbewaffnete SPAA-Einheiten zu schaffen.

Angesichts der Tatsache, dass alle notwendigen Komponenten bereits mehr oder weniger leicht verfügbar waren, war die tatsächliche Entwicklungszeit für das neue Fahrzeug ziemlich kurz. Infolgedessen wurde kurz nach der Auftragserteilung im Jahr 1990 ein Prototyp des Typs 93 gebaut und erfolgreich getestet. Im Jahr 1993 wurde das Fahrzeug offiziell von den JGSDF in Dienst gestellt und die Massenproduktion aufgenommen. Insgesamt wurden zwischen 1993 - 2008 113 Fahrzeuge vom Typ 93 gebaut, wobei alle produzierten Einheiten bis heute ausschließlich bei den JGSDF betrieben werden.

image
image

In War Thunder wird der Typ 93 nicht nur ein tödlicher japanischer 610-mm-Torpedo in Seeschlachten sein, sondern nach der Veröffentlichung des bevorstehenden Updates auch die Form einer nicht weniger tödlichen Boden-Luft-Raketenplattform in Bodenschlachten annehmen. Obwohl SAM-Fahrzeuge schon seit einiger Zeit Teil der War Thunder-Bodenschlachten sind, mussten japanische Panzerfahrzeuge etwas länger warten, bevor sie diese fortschrittliche Technologie in die Hände bekamen, aber mit dem Typ 93 soll sich das Warten nun lohnen!

Der Typ 93 kann als Paradebeispiel für ein sogenanntes "One-Trick-Pony" angesehen werden. Ausschließlich mit einem 8-läufigen SAM-Werfer bewaffnet, der IR-gelenkte Raketen vom Typ 91 abfeuert, besteht die einzige Aufgabe des Typ 93 auf dem Schlachtfeld darin, den Himmel von unerwünschten Eindringlingen aus der Luft fernzuhalten.

Download Wallpaper:

Glücklicherweise wird diese Aufgabe dank der Raketen vom Typ 91 ziemlich einfach gemacht. Da sie in der Lage sind, Ziele in einem Umkreis von 5 km abzuschiessen und während des Fluges auf fast doppelte Schallgeschwindigkeit zu beschleunigen, sind die SAMs vom Typ 91 mehr als nur ein wirksames Mittel gegen lästige Hubschrauber oder schnell fliegende Flugzeuge. Wenn ihre hohe Geschwindigkeit die Typ 91-Raketen nicht gefährlich genug machte, haben diese Raketen noch einen weiteren Trick in petto, der sie noch furchterregender macht. Die Typ-91-Raketen lassen sich nämlich nicht so leicht durch Gegenmaßnahmen täuschen, so dass sie konsequenter tödliche Schläge gegen Luftziele ausführen können, selbst wenn diese über fortschrittlichere Gegenmaßnahmen, einschließlich Leuchtraketen, verfügen.

Doch während der Typ 93 sich bei der Bekämpfung von Luftzielen auszeichnet, ist seine Wirksamkeit gegen Bodenziele äußerst begrenzt. Nicht nur hat der Typ 93 keinen Zugang zu anderen Waffen, sondern seine Raketen benötigen eine Erfassung, um abgefeuert werden zu können - etwas, das nur bei Luftzielen erreicht werden kann.

 

Darüber hinaus ist der Typ 93 nur leicht gepanzert und daher in der Lage, nur Gewehrkaliberfeuer und Schrapnell abzuwehren. Sowohl Kanonenfeuer als auch Angriffe aus Flugzeugen werden dem Typ 93 und seiner Zwei-Mann-Besatzung sicher schnell zum Verhängnis.

Anders verhält es sich mit dem nur 2,6 Tonnen schweren und von einem 150 PS starken Dieselmotor angetriebenen Typ 93, der seinen aufstrebenden Kommandeuren eine beispiellose Mobilität bietet und auf befestigten Straßen eine Höchstgeschwindigkeit von 125 km/h erreichen kann. Damit wird der Typ 93 mit dem nächsten großen Update "Starfighter" zum neuen Rekordhalter für das schnellste Bodenfahrzeug im War Thunder, wenn er ins Spiel kommt!


Euer War Thunder Team

Bisherige Entwicklertagebücher

 

 

 

 

 

Kommentare (16)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!