19 März 2020

Alexander Pokryshkins Geburtstag

An diesem Tag vor 107 Jahren wurde Alexander Pokryshkin in Sibirien geboren, ein sowjetisches Flieger-Ass, der erste dreimalige Held der Sowjetunion und der zweiterfolgreichste Jagdflieger der Alliierten im Zweiten Weltkrieg. Pokryshkin wurde nicht nur ein hervorragender Kampfpilot, sondern erwies sich auch als brillanter Methodiker, der seine Taktik ständig verbesserte und junge Piloten ausbildete. Der eigenwillige und mutige Alexander Pokryshkin lebte ein langes und ruhmreiches Leben, wurde mit den höchsten staatlichen und militärischen Auszeichnungen geehrt und hat die Geschichte geprägt. Er kämpfte und gewann nach seiner selbst erfundenen Formel: "Höhe, Geschwindigkeit, Manöver, Feuer!".

Bis zum 23. März (MEZ 10:00) ist die Premium Pokryshkin P39N-0 Airacobra (UdSSR) zum Kauf verfügbar.

Zu Ehren von Alexander Pokryshkins Geburtstag bieten wir traditionell zeitlich begrenzt das sowjetische Premium-Jagdflugzeug P39N-0 Pokryshkin im Spiel zum Kauf an. Ein wunderbares Kampfflugzeug für die Schlachten auf Rang III, das seine Energie halten kann und perfekt für vertikale Manöver geeignet ist. Das zweite Paar Maschinengewehre wurde ausgebaut, um das Jagdflugzeug leichter zu machen, so dass die sowjetische Airacobra etwas schneller und wendiger ist als die amerikanische Ursprungsvariante. Das Hauptmerkmal des Flugzeugs ist die 37mm M4-Kanone. Schon ein oder zwei Treffer ihrer hochexplosiven Splittergranaten reichen in der Regel aus, um einen gegnerischen Jäger oder leichten Bomber zu zerstören. Die Munition der Kanone ist auf 30 Schuss begrenzt, also muss man gut zielen und versuchen das Feuer auf einer möglichst geringen Distanz zu eröffnen, solange die Gefechtsbedingungen dies zulassen.

Darüber hinaus könnt ihr in diesem Flugzeug mehrere einzigartige Tarnanstriche in den Schlachten erhalten:

  • (Standard) "Weiße 100", Pilot - dreifacher Held der UdSSR Alexander Pokryshkin.
  • "9. GIAP", Pilot - zweifacher Held der UdSSR Amet-Khan Sultan.
  • "Silberne 24" der 191. IAP, Leningrader Front, 1944.
  • "Weiße 01" des Helden der Sowjetunion Ivan Babak, Januar 1945. Später wurde Babak von Luftabwehr abgeschossen und gefangen genommen, so dass seine Kameraden ihn für einige Zeit als tot hielten.
  • "Weiße 01" (2. Vers.) - der Pilot der 100. GIAP, Grigory Dolnikov, brachte auf seiner Maschine prägnante Inschriften über seine abgeschossenen Freunde an: "Für Vanya Babak" und "Für Petya Guchok". Das Flugzeug errang in diesem Anstrich seine Luftsiege.
  • "Weiße 16" - Jagdflugzeug der 11. GIAP der sowjetischen Schwarzmeerflotte, zur Zeit der Landungsoperation von Kertsch im Herbst 1943.

Euer War Thunder Team

Kommentare (3)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!